Team

Monika Wenzel

  • FENA Islandpferderreitinstruktor für Islandpferde • Lehrwart für integratives Reiten • Dipl. Bewegungstherapeutin • Pferdephysiotherapie • Obfrau des Vereins Islandpferdehof Mooskirchen
  • Schwerpunkte: Anfänger/Fortgeschrittenenunterricht, Gangreiten, Einzelunterricht, Turniervorbereitung, Vorbereitung für div. Abzeichen, Beritt, Jungpferdeausbildung, Integratives Reiten, Voltigieren, Zucht, Pferdephysiotherapie

 

Karoline Wenzel

  • FENA Islandpferderreitinstruktor für Islandpferde 
  • Obfrau- Stellvertreter und Sportreferent des Vereins Islandpferdehof Mooskirchen
  • Schwerpunkte: Gangreiten, Turniervorbereitung, Beritt, Jungpferdeausbildung, Zucht

 

Birgit Zückert

Ich bin die Älteste im Team. Hauptberuflich bin ich Apothekerin, aber Pferde waren schon immer meine Leidenschaft. Ich reite seit 44 Jahren, seit fast 30 Jahren habe ich eigene Pferde und ungefähr solange unterrichte ich auch. Vor der Geburt meiner Tochter habe ich an Dressur- und Springturnieren teilgenommen, das ist aber schon eine ganze Weile her. Jetzt mache ich am liebsten Ausritte in der Natur- egal ob flott oder ganz gemütlich. Vor ein paar Jahren hat Monika mich ins Team geholt. Es machte mir schon immer große Freude, meine Erfahrung an junge Reiter weiterzugeben. Reiten ist viel mehr als ein Sport, da unser „Sportgerät“ ein sensibles intelligentes Wesen mit eigenem Willen ist. Kein Pferd gleicht dem anderen, und das ist auch der Grund, warum man beim Reiten ein Leben lang dazulernen kann und muss. Mir als Reitlehrer ist es wichtig, dass am Ende einer Reitstunde sowohl meine Schüler als auch die Pferde wirklich zufrieden sind. Das gelingt mir nicht immer, aber ich arbeite daran.

 

Gaby Wassner

  • Schwerpunkte: Anfänger-und Fortgeschrittenen Unterricht, Gangreiten, Einzelunterricht, Anzeichenvorbereitung, Beritt

Lena Zückert

Schon in meiner Kindheit war ich am liebsten am Pferderücken unterwegs: Zuerst durfte ich auf Schulpferden voltigieren und reiten, mit fünf Jahren bekam ich dann zu Weihnachten mein erstes eigenes Pony, ein dreijähriges Reitpony. Von diesem lernte ich zunächst hauptsächlich das richtige Fallen, mit der Zeit wuchsen wir jedoch zu einem tollen Team zusammen. Mit meinem Pony feierte ich einige Turniererfolge in Dressur und Springen, unter anderem errangen wir je eine Bronzemedaille bei den Österreichischen und den Steirischen Meisterschaften Pony Dressur sowie eine Goldmedaille in der Bundesländer-Mannschaftsmeisterschaft. In wenigen Jahren arbeiteten wir uns von der Reitlizenz zur Turnierlizenz R1D3 hoch und erlernten gemeinsam im Training sogar Lektionen der Klasse S. Daneben wirkten wir in einigen Shows mit und zeigten unsere Dressurkür ohne Sattel und Zaumzeug. Mein tolles Pony, welches heute seine Pension genießt, hat mich reiterlich wohl am meisten geprägt, aber auch von vielen anderen Ponys und Pferden durfte ich lernen: Am Islandpferdehof Mooskirchen machte ich erste Erfahrungen mit Islandpferden, zunächst auf Schulpferden, dann auch mit unserem eigenen Islandpferd und absolvierte auch das Kinderreitabzeichen. Zudem stellte ich unsere Großpferde erfolgreich Dressurpferdeprüfungen und Dressurprüfungen bis Klasse LP vor. Weiters half ich in meiner Schulzeit in unterschiedlichen Gestüten und Reitbetrieben bei der Ausbildung und Turniervorstellung der jungen Pferde und Ponys mit und konnte so Erfahrungen in der Jungpferdeausbildung sammeln. Nach der Matura ergänze ich mein Wissen und Können mit der Ausbildung zum Pferdewirt. Ich absolvierte einige Lehrgänge und Ausbildungen, unter anderem den Übungsleiter Reiten, Übungsleiter Voltigieren und den Wanderreitführer. Seither widme ich mich neben meinem Studium an der KFU Graz der Ausbildung von Pferden und Reitern. Mein vierbeiniger Begleiter ist heute ein Pura-Raza-Española-Wallach, der sich vom sogenannten Problempferd zu einem verlässlichen Begleiter in allen Lebenslagen gemausert hat. Ihn bilde ich dressurmäßig aus, reite aber auch viel im Gelände, mache Springgymnastik und Freiarbeit. Neben einer abwechslungsreichen Pferdeausbildung ist mir eine harmonische, immer pferdegerechte Ausbildung, orientiert an der Skala der Ausbildung, sehr wichtig.

Katharina Zach

Meine Leidenschaft für Pferde wurde mir bei zwei reitenden Eltern bereits in die Wiege gelegt. Nach vielen Büchern und Bewundern durfte ich mit vier Jahren dann endlich beginnen zu voltigieren. Sobald meine Beine lang genug waren saß ich auch schon im Sattel. Nach dem Reiterpass bekam ich dann mein eigenes Pferd. Zusammen meisterten wir die Reitnadel und die Lizenz. Auch heute sind wir noch ein eingeschweißtes Team. Die nächsten reiterlichen Ziele sind der Übungsleiter und der ein oder andere Kurs.
2015 durfte ich dann erstmals in Deutschland in einem Reit- und Ferienbetrieb mithelfen. Gleich im nächsten Jahr ging es dann nach Island. Dort durfte ich mit Jung- und Berittpferden arbeiten sowie im Stallalltag mithelfen.
Seit diesem Jahr darf ich nun auch hier in Mooskirchen lernen und lehren. Meine Schwerpunkte sind Einzel- und Gruppenunterricht für Anfänger und Fortgeschrittene und Dressur.
Ich hoffe meine Leidenschaft für Pferde und fürs Reiten weitergeben und vermitteln zu können. Außerdem ist es mir wichtig den Kindern Respekt und Einfühlsamkeitsvermögen im Umgang mit den Pferden beizubringen.
Privat:
Ich habe die Ausbildung zur Kindergarten- und Hortpädagogin abgeschlossen und studiere nun Physiotherapie.

Patricia Tröbitsch

 

Ich reite seit 12 Jahren und Reiten ist zu einem festen Bestandteil meines Lebens geworden. Beim Reitunterricht lege ich meinen derzeitigen Schwerpunkt auf Anfänger an der Longe und beim Voltigieren. Am liebsten gehe ich ausreiten und reite durch die Wälder. Meine Ziel ist es, meine Reitkenntnisse und mein Wissen weiterzugeben

Auswärtige Trainer in Gegenwart und Vergangenheit:

Dominik Riener, Sígurður Marinusson, Martin Volesky (Bewegungslehre nach Eckart Meyners), Marlise Grimm, Halldor Gudjonsson, Andrea Gschanes, Johannes Hoyos, Reynir Adalsteinsson, Joi Johannesson, Höski Adalsteinsson, Alfred Schauberger (Zirkuslektionen, Dressur), Sepp Mittmannsgruber (Natural Horsemanship), Hans-Georg Gundlach